PA-logo

Hebammenunterkunft Senossa

Ein außergewöhnliches Projekt war der Bau einer Hebammenunterkunft zu Beginn dieses Jahres 2017, das von Bingo! die Umweltlotterie finanziell unterstützt wurde.

Im Ort Senossa betreibt die CSCOM (Centre de Santé Communautaire) eine Krankenstation, in der auch viele Entbindungen stattfinden. Bislang war zwar über Nacht ein Arzt in der Gesundheitsstation anwesend, jedoch keine Hebamme. Hilfesuchende Schwangere aus Senossa oder den umliegenden Dörfern konnten sich im Falle einer Geburt nach Einbruch der Dunkelheit nicht an die Krankenstation wenden. Die zuständige Hebamme gelangte nachts nicht von ihrer Wohnung im Dorf in die Krankenstation.

PA baute zur Verbesserung der medizinischen Versorgung ein Haus für die zuständige Hebamme auf dem Gelände der Gesundheitsstation. Geburtshilfe kann dann nach Bedarf auch nachts geleistet werden. Begünstigte sind die Frauen des Dorfes Senossa sowie die aus ca. zehn weiteren Dörfern in der Umgebung. Im Dezember 2016 wurde mit dem Bau des Hauses durch einen ausgewiesenen Bauunternehmer begonnen. Die Dorfbevölkerung stellte Hilfskräfte für den Transport von Materialien und das Herstellen von Zementziegeln zur Verfügung. Im Februar 2017 war das Gebäude fertiggestellt und die Hebamme konnte ihre Unterkunft beziehen. Damit wurde erreicht, das zukünftig:

  • die Hebamme auch nachts in Bereitschaft sein kann, dadurch Ermöglichung nächtlicher Geburten im CSCOM,
  • Die gesundheitlichen Risiken bei schwierigen nächtlichen Hausgeburten geringer sind,
  • Schnellere Hilfe bei Geburten bei Tag und bei Nacht erfolgen kann.

Ergänzend fand Im März 2017 eine Ausbildung von zehn Personen (Krankenschwestern, Hebamme, Krankenpfleger) im Gesundheitszentrum statt. Der Kurs dauerte zwei Tage und behandelte insbesondere Geschlechtskrankheiten und AIDS: Behandlungsmethoden, Ansteckungsgefahren und Aufklärung über die Immunschwächekrankheit. Der Kurs wurde von zwei Mitarbeitern der ACDM aus dem Bereich Medizin geleitet und fand bei den Kursteilnehmern großen Anklang.

 

home
© Partnerschaft Afrika