PA-logo

Schule in Sévéry

Regelmäßiger Schulbesuch - eine der Grundvoraussetzungen für eine Verbesserung der Lebenssituation - ist besonders in Gebieten mit schlechter Infrastruktur schwierig durchzusetzen. Im Dorf Severy auf der "linken" Seite des Nigers, fernab der weinigen Verkehrswege des Landes, müssen die Kinder oft kilometerweit zur Schule laufen - sofern es eine Schule gibt. Im Jahre 2004 initiierte PA zusammen mit der Allianz Mission den Bau einer Grundschule in Severy. Das Fehlen einer Schule im gesamten Umkreis, die guten Erfahrungen mit der Gesundheitsstation (siehe Projekte 2002) sowie das große Einzugsgebiet sprachen für den Bau an diesem Ort.

Wiederum stellten die Dorfbewohner die Arbeitskräfte zum Bau der Schule, der Staat Mali bezahlt die Lehrer, PA übernahm die Kosten für des Baumaterial. 2005 konnte die erste Klasse beginnen: Mit Kindern unterschiedlichen Alters, da alle "bei Null" begannen zu lernen. Die Kinder lernen Schreiben auf kleinen Schiefertafeln, Papier und Stifte sind ihnen unbekannt.

Das Schulgebäude sowei das Lehrerwohnhaus nebenan stehen bislang frei in der Steppe. Es ist geplant einen Schulgarten einzurichten, in dem den Kindern landwirtschaftliche Tätigkeiten gelehrt werden können und dessen Ertrag als Schulspeisung dient. Dazu bedarf es allerdings eines Brunnens - für den wir noch Sponsoren suchen.

home
© Partnerschaft Afrika